Nützte Iraner Messi-Ähnlichkeit für Sexskandal?

by admin2

23 Frauen verführt von Messi Doppelgänger

Der Iraner, Reza Paratesch, ist in seinem Heimatland durch sein Aussehen berühmt geworden. Die Ähnlichkeit zu Superstar Lionel Messi soll der 26-jährige aber nicht nur aus Publicitygeilheit ausgenutzt haben – wie die spanische Sportzeitung “Marca” berichtet. Paratesch soll 23 Frauen durch den „Messi Look“ in sein Bett gelockt haben.

Auf seinem Instagram-Account dementiert Parastesh die Anschuldigungen als “dämliche Fake News” und droht der Zeitung mit strafrechtlichen Konsequenzen wegen Verleumdung.

„Bitte, spielt nicht mit dem Ruf und der Glaubwürdigkeit der Menschen. Alle von uns sind sich im Klaren darüber, dass es Beschwerden mit der anschließenden Strafverfolgung gegeben hätte, wenn jemand davon betroffen wäre […] Wenn diese Nachrichten wahr wären, wäre ich jetzt im Gefängnis”, sagte Parastesh.

Auf seiner Social Media Seite @rezaparastesh hat der Iraner bereits 713.000 begeisterte Fans und „Follower“. Der Messi Doppelgänger ist auch auf Bildern mit den spanischen Fußballweltmeistern Xavi Hernandez und Iker Casillas zu sehen.

Auch Messis großer Gegenspieler Christiano Ronaldo hat einen Doppelgänger. Der Kurde Biwar Abdullah aus dem nordirakischen Soran ist Bauarbeiter und genießt aufgrund seiner verblüffende Ähnlichkeit mit der portugiesischen Legende in seiner Stadt Berühmtheit.

[Autor: A.P. Bild: Screenshot www.instagram.com/rezaparastesh/ Lizenz: -]

 

Das könnte Sie auch interessieren